WirtschaftsWoche zu wahl.de: “Bratwurst ich komme”

Als kurze Auszeit meines home-office Urlaubs durfte ich Oliver Voß von der WirtschaftsWoche ein wenig zum Online-Wahlkampf und zu wahl.de erzählen. Besonders interessiert war er an unseren Zahlen zu twitternden MdBs, da es da keine guten Quellen (außer unseren Daten) gibt. Rausgekommen ist ein Rundumschlag zu twitter im Wahlkampf der sich gut liest und anders als z.B. “die Nielsen-Studie” Fakes von echten Profilen unterscheidet:

Inzwischen experimentieren immer mehr Politiker mit dem Kurznachrichtendienst. „In den letzten zwei Wochen gab es einen deutlichen Anstieg“, sagt Klas Roggenkamp, Betreiber der Internetseite wahl.de. Dort werden die Web.2.0-Aktivitäten der deutschen Politik verfolgt und in Übersichten dargestellt. Bereits 12 Prozent der gut 2500 Kandidaten für die Bundestags- und Europawahl in diesem Jahr haben sich bei Twitter registriert, so Roggenkamp.

Ich muss natürlich korrigieren, dass ich nurmehr der Ideengeber für wahl.de bin, betrieben wird die Seite von compuccino. Aber es stimmt, dass wir in den letzten Wochen starke Zuwächse bei twitter sehen, d.h. auch, dass die Aktivität im Bundestweet zunimmt – unserer Übersicht über Twitter und Politik.

Der gesamte Artikel Politiker bei Twitter: “Bratwurst ich komme” online bei der WirtschaftsWoche.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>